Freien-News

13.08.2018

Weißrussland

Geschafft! Bykowski ist frei

Der Protest war erfolgreich: Die weißrussischen Behörden haben den inhaftierten Korrespondenten der Deutschen Welle wieder frei gelassen.

Paulyuk Bykowski: wieder frei. Foto: DW

Am Freitagnachmittag war es so weit: Paulyuk Bykowski kam wieder auf freien Fuß. Zuvor hatte der Korrespondent der Deutschen Welle Fragen von Ermittlungsbeamten beantworten müssen. Etwa zur gleichen Zeit wurde auch Irina Lewschina, die Chefredakteurin der unabhängigen Nachrichtenagentur Belapan, freigelassen. Auf freien Fuß kamen schon kurz vorher weitere festgenommene Journalisten in Weißrussland.

 

Damit ist klar: Der Protest war erfolgreich. Neben dem DJV hatte sich die CDU/CSU-Bundestagsfraktion an die weißrussischen Behörden gewandt und gegen Bykowskis Festnahme protestiert. Damit hatten die Politiker ihre besondere Verantwortung für die Deutsche Welle unterstrichen. Und auch aus dem Auswärtigen Amt soll es eindeutige Aufforderungen an die Minsker Regierung gegeben haben.

 

Ist damit in Weißrussland alles in bester Ordnung? Nein, weit gefehlt. Die Lukaschenko-Diktatur missachtet die Pressefreiheit und verfolgt Journalisten, die es wagen, der offiziellen Linie zu widersprechen. Dass das Regime jetzt einen Rückzieher machte, dürfte an dem unerwarteten internationalen Protest gelegen haben. Den müsste es in Zukunft viel häufiger geben.

 

Ein Kommentar von Hendrik Zörner


Kommentar per Facebook