Pressemitteilungen

06.04.2020

#WirSindJournalismus

Journalisten stellen sich vor

Der Deutsche Journalisten-Verband ruft alle Journalistinnen und Journalisten dazu auf, mit kurzen Selfie-Videos über ihre Arbeit in der Corona-Krise zu berichten und die Beiträge an den DJV zu schicken.

 

Die Videos sollten nicht länger als zwei Minuten sein und zur Veröffentlichung im YouTube-Kanal des DJV zur Verfügung stehen. Der Hashtag des Projekts lautet: #WirSindJournalismus. „Wir erleben gerade ein riesiges Interesse der Menschen an Medien und an journalistischer Berichterstattung“, erklärt DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall. Damit biete sich die Chance, mit Informationen, Fakten und Eindrücken gegen weit verbreitete Vorurteile vorzugehen. „Mit #WirSindJournalismus haben Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit, sich und ihre Arbeit vorzustellen.“ Den Usern solle damit ein Blick in den journalistischen Alltag in Zeiten von Corona geboten werden. „Wie journalistische Beiträge zustande kommen, wissen die meisten Menschen nicht. Das wollen wir ändern. Denn wir stehen für seriöse Recherche, Berichterstattung, Einordnung.“

 

Als Empfangsadresse für die Videos steht ab sofort videospamfilter@djvspamfilter.de zur Verfügung. Die Filme werden auf https://www.djv.de/wirsindjournalismus/ veröffentlicht. Überall: „Je mehr Beiträge wir erhalten, desto bunter wird das Bild.“

 

 

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Hendrik Zörner

Bei Rückfragen: Tel. 030/72 62 79 20, djvspamfilter@djvspamfilter.de