08.10.2018

Aufruf zur Gewalt

Wer ist MarcHBDE?

Auf Twitter kursiert der Gewaltaufruf eines AfD-Mitglieds gegen Journalisten. Falls jemand Anzeige erstatten will, gibt's hier einige Informationen über den Verfasser.

"Wenn ich diese einseitige Runde heute im @DasErste Presseclub höre ist es schade das die #RevolutionChemnitz aufflog, bevor sie Journalisten wie Sie abknallen konnte... Wirklich schade! Ich stehe zu deren Zielen. Wir brauchen Gesellschaft- u Politikwechsel, zur Not mit Gewalt!" Dieser Eintrag wurde am 7. Oktober auf Twitter veröffentlicht. Kurz darauf gab es die ersten Aufforderungen an den NDR, den Verfasser der Hetze, einen gewissen MarcHBDE, anzuzeigen.

 

Hier einige Fakten zu dem Autoren, der am liebsten Journalistenblut spritzen sähe: Das Kürzel MarcHBDE steht für Marc Bruenjes, der seit drei Jahren auf Twitter aktiv ist, sehr aktiv sogar: In dieser Zeit brachte er es auf mehr als 51.000 Tweets, aber nur auf etwas mehr als 300 Follower. "Bin schwul, wertekonservativ & vaterlandsliebend. Für ein Europa souveräner Staaten die ihre Identität bewahren. Bin grosser Fan von Werder Bremen & 1860München." So charakterisiert sich Bruenjes selbst auf Twitter. Sein Profil wird von Porträts der AfD-Politikerinnen Beatrix von Storch und Alice Weidel und dem AfD-Logo im Hintergrund eingerahmt. Was er in letzter Zeit gepostet hat, verrät strammrechte Gesinnung und Hass auf kritische Medien. Sein aktueller Tweet passt da gut hinein.

 

Die Verantwortlichen der ARD sollten jetzt Flagge zeigen und den Mordaufrufer anzeigen. Und Twitter sollte mal erklären, warum der Kurznachrichtendienst nicht aktiv wird, wenn einer der vielen Durchgeknallten zu Gewalt aufruft.

 

Ein Kommentar von Hendrik Zörner